Inhaltsvalidität

Inhaltsvalidität liegt dann vor, wenn wir mit einem Instrument inhaltlich tatsächlich das Konstrukt messen, was wir auch messen wollen.

Im Sinne der Fragebogenkonstruktion besteht dann Inhaltsvalidität, wenn das Konstrukt in seiner gesamten Breite unter annähernder Gleichgewichtung aller Teilaspekten abgebildet wird.

Im Gegensatz zur Konstrukt- und Kriteriumsvalidität wird die Inhaltsvalidität für Gewöhnlich nicht durch einen numerischen Wert quantifiziert.

 

 

Trag dich hier für Dr. Ortmanns beste Maildizin ein und erhalte regelmässige für deine empirische Promtion

You have Successfully Subscribed!